Beobachten – Beschreiben – Erklären

 

"In der Wissenschaft beginnt alles Neue damit, dass jemand brummt 'Hmmm...ist ja komisch.'"

Isaac Asimov

phy1.png

Der Physikunterricht vermittelt den Schülern, ihre Umgebung mit neuen Augen zu sehen. Physikalische Phänomene sind im Alltag überall zu finden und oft sagt einem schon die Erfahrung, was passieren wird. Aber was verbirgt sich dahinter? Warum finden Ereignisse genau so statt, wie sie es tun? Im Physikunterricht lernen die Schüler, diese Frage zu stellen – und zu beantworten. So erwirbt der Schüler im Fach Physik ein physikalisches Grundverständnis, das ihm die aktive Teilhabe an einer von Naturwissenschaften und Technik geprägten Kultur ermöglicht.

 „Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - wie wahr Fausts Worte sind, wollen wir gemeinsam ergründen.

Zielsetzung:  

   Der Schüler sollte

  • neues Wissen erwerben und Gelerntes umsetzen können,
  • angemessene Methoden zum Lösen eines Problems wählen und die Lösung kritisch bewerten können,
  • zielstrebig arbeiten und auch mit Widerständen umgehen können,
  • mit anderen gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten können,
  • die Meinung anderer tolerieren.

 Inhalte:

Klasse 6:                            

  • Physikalische Größen, Optik

Klasse 7-10 (Sekundarstufe I):              

  • Masse, Kraft und kraftumformende Einrichtungen
  • Verhalten der Körper bei Erwärmung
  • Stromstärke, Spannung und elektrischer Widerstand
  • Energie und ihre rationelle Nutzung
  • Magnetisches Feld und Induktion
  • Radioaktivität und Umwelt
  • Kinematik und Dynamik der geradlinigen Bewegungen
  • Mechanische Schwingungen und Wellen

Klasse 11-12 (Sekundarstufe II):              

  • Elektrische und magnetische Felder, elektromagentische Induktion
  • allgemeine Mechanik, Erhaltungssätze und Schwingungen
  • Elektromagnetische Schwingungen und Wellen, Licht
  • Atommodelle und Kernphysik

Fachkonferenzleiter: Herr Dittrich und Frau Kettner (Stellvertreter)