Ausflug ins Labor – Naturwissenschaften mal anders!

Verbrechen aufdecken, die Anpassungsfähigkeit des Gehirns prüfen und Genmanipulationen feststellen – über all diese interessanten Vorgänge konnten unsere elften und zwölften Klassen etwas lernen. Denn am 05.03.2019 besuchten wir den Campus Berlin Buch, um unsere Kenntnisse im Bereich der Naturwissenschaften zu erweitern.

Nachdem wir in Berlin ein wenig Freizeit genießen konnten, erreichten wir am frühen Nachmittag das Forschungslabor. Dort angekommen teilten wir uns in unsere verschiedenen Projektgruppen ein. Geführt von freundlichen und begeisterten Dozent*innen, wurde uns theoretisches Wissen vermittelt. Doch jeder Kurs beinhaltete auch einen großen Teil an praktischen Experimenten. Die DNA-Detektiv*innen verglichen Proben, um den Täter eines Verbrechens zu fassen. Unsere Chemiker*innen konnten verschiedene Farbstoffe herstellen, unter anderem auch Indigo blau. Auch die Physiker*innen kamen nicht zu kurz! – Sie untersuchten wo uns Radioaktivität im Alltag begegnet. Die Themen Neurobiologie und Gentechnik konnten auch von einigenSchüler*innen beleuchtet werden. Für jeden war also etwas dabei!

Mit geringer Verspätung fuhren wir dann um 17:20 Uhr ab und ließen ein Tag ausklingen, der uns viele Erfahrungen gebracht hatte und uns ermöglichte, auch einmal hinter die Kulissen der Laborarbeit zu blicken.

                                                                                     Ive Hörning, 11b

IMAG1917.jpg
P1000303.JPG
P1000314.JPG