Berufsbildungsmesse in Waren

Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Regionalschulteils unserer Schule war es nicht unwichtig, dass sie sich aus erster Hand darüber informieren konnten, was in nicht einmal mehr 2 Jahren auf sie zukommen wird – das Erlernen eines Berufes einerseits an einer Schule, die doch ganz anders ist als die unsere und andererseits in richtigen Betrieben. Wir besuchten die Berufliche Schule Waren zu einer Bildungsmesse, auf der Betriebe ihr Arbeitsfeld vorstellten und fast erwachsene Schülerinnen und Schüler der dortigen Schule unseren Kindern zeigten, was sie lernen.

An Stationen, die von Jugendlichen vorbereitet worden sind, sind oft auch in spielerischer Form Inhalte und Arbeitsweisen der Berufe nahegebracht worden und auf den persönlichen Laufzetteln wurde vermerkt, wer welche dieser Stationen besucht hat. Außerdem hatten in der Sporthalle Betriebe und Einrichtungen aus der Region Stände aufgebaut, an denen sich unsere Schüler informieren konnten und sich nebenbei auch mit Kleinigkeiten eindeckten, die im Angebot waren. Auch was die Berufsschüler an Snacks und Getränken unter die Leute brachten, konnte sich sehen und schmecken lassen. Allgemein gesagt, herrschte bei diesem berufsvorbereitenden Infotag eine wuselige und angenehme Atmosphäre, denn ganz viele Schulen hatten ihre Schüler vor Ort und es gab viel zu sehen, hören und auszuprobieren. Langeweile kam nicht auf und der allergrößte Teil der Beteiligten beider Seiten ging vermutlich mit dem Gefühl nach Hause, eine gut vorbereitete Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes erlebt und was „mitgenommen“ zu haben. Bestimmt wäre dies auch für die Schüler aus dem gymnasialen Bildungsgang eine Chance, sich zu informieren, was neben einem angestrebten Studium an Berufsmöglichkeiten „auf dem Markt“ ist.

48266968_2156385737945407_5170025479075266560_n.jpg