Exkursion in den tropischen Regenwald

Wir, die Klassen 9G1 und 9G2, waren am Montag, den 28. Mai in der Biosphäre in Potsdam. Nach der 1,5-stündigen Busfahrt erreichten wir unser Ziel. Zunächst starteten wir eine Erkundungstour, indem wir in kleinen Gruppen durch den Regenwalt spazierten. Da das Gebäude über mehrere Etagen verfügt, die untereinander mit Brücken verbunden sind, konnten wir selbst die höchsten Bäume von oben bestaunen. Dabei beobachteten wir die unterschiedlichsten Tierarten: seltene Pfeilgiftfrösche, kunterbunte Vögel, riesige Schlangen und faszinierende Fische. Auch ein tropisches Gewitter konnten wir hautnah miterleben sowie dem Schmetterlingshaus einen Besuch abstatten. Außerdem tauchten wir in die Tiefen des Ozeans ein, dessen Ausstellungsraum in Form eines U-Bootes die Besucher begeisterte.

Gegen halb zwölf Uhr teilten wir uns dann in drei Gruppen, um in diesen unsere Führungen zu unterschiedlichen Themen anzutreten. In „Reise durch die Welt der Gewürze“ lernten wir allerhand über Pfeffer, Safran & Co. Wir wurden über ihre Eigenschaften und Wirkung aufgeklärt, während das Team „Exotische Tier- und Pflanzenwelt“ viele interessante Details über seltene Tiere erfuhr. Doch auch die Gruppe der „biologischen Vielfalt“ hatte großen Spaß, da ihnen auf der Fahrt mit einem „Luftschiff“ die Bedeutung des Regenwaldes verdeutlicht wurde. Erschreckend war dabei die Tatsache, dass pro Minute eine Fläche von drei Fußballfeldern an Regenwald für wirtschaftliche Zwecke abgeholzt wird!

Bevor wir die Rückfahrt antraten, verbrachten wir noch ein paar entspannte Stunden in der Potsdamer Altstadt.

Lisa Marie Kattein und Lena Schuldt, 9G2

IMAG0071.jpg