Ehrenamt für's Ehrenamt

Viele Jugendliche im Alter von 15-22 Jahren engagieren sich neben der Schule. Die Institution „young leaders“ veranstaltet für diese Leute Bildungsveranstaltungen zu aktuell politischen, wirtschaftlichen, philosophischen und sozialen Themen. Das Besondere an den Veranstaltungen ist der geringe finanzielle Aufwand für die Teilnehmer, was durch die Unterstützung von verschiedenen Stiftungen und Unternehmen möglich wird.
Auch vom 6. bis zum 8. Oktober fand in Berlin wieder eine Veranstaltung statt, nämlich ein Multimedia-Workshop. Trotz des Sturmes „Xavier“, welcher nur einen Tag vor dem Veranstaltungsbeginn in Norddeutschland tobte, und dem damit verbundenen Ausfall vieler Züge, fand die Veranstaltung in der stark betroffenen Hauptstadt statt, allerdings nur mit 14 Teilnehmern statt wie geplant mit 25.
Dennoch wurde es ein sehr lehrreiches und effektives Wochenende, an welchem unter anderem eine eigene Hörfunksendung erstellt und in einem Tonstudio aufgenommen wurde. Den Höhepunkt hierbei stellte ein Telefoninterview mit einem Oberstleutnant in Afghanistan dar, welches live aufgezeichnet und in die Sendung eingefügt wurde. Unterstützung bei den journalistischen Aufgaben gab es unter anderem von Stephan Mayer, welcher Chefreporter und Koordinator der Parlamentsberichterstattung für den Bayerischen Rundfunk ist.
Nach intensiver Arbeit in kleinen Gruppen konnte so zusätzlich zu der Nachrichtensendung auch noch ein Web-Magazin entstehen.
Ein weiteres Highlight wurde durch das „Festival of Lights“ begründet, welches momentan in Berlin stattfindet. Während der Freizeit am Abend war es den Jugendlichen möglich, eine Vorstellung dessen am Brandenburger Tor zu erleben.
Nach zwei sehr anspruchsvollen, aber auch sehr schönen Tagen bedauerten alle, dass die Zeit schon vorüber war. Denn neben den Vorträgen war auch das Teilnehmerfeld sehr vielgestaltig, da nahezu alle Bundesländer vertreten waren und so jeder zumindest von einem anderen Schulsystem zu berichten wusste. 

(Janina Koch, 12b)