Unterrichtsfach Chemie – Die Lehre der Stoffe

 

Im Chemieunterricht schauen sich die Schüler eine Vielzahl uns umgebener Stoffe durch die „chemische Brille“ an. Dazu gehören zum Beispiel Lebensmittel, Rohstoffe, Naturstoffe, Baustoffe oder auch unser Wasser. Außerdem lernen unsere Klassen viele Stoffe kennen, die in unserer Wirtschaft zur Herstellung von Produkten eine wichtige Rolle spielen.

Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen dabei die Eigenschaften der Stoffe, die oftmals durch Experimente ermittelt werden. Die Schüler versuchen viele dieser Eigenschaften über den Aufbau der Stoffe zu erklären. Experimentell wird ermittelt, ob Stoffe mit anderen reagieren und gemeinsam beobachten wir, wie chemische Reaktionen ablaufen. In Gruppenarbeit wird das Auf- und Abbauen von Versuchsapparaturen geübt, um die Experimente erfolgreich und sicher durchzuführen. Bei der Untersuchung von Stoffproben finden je nach Klassenstufe qualitative und quantitative Nachweise von Stoffen statt. Im Unterricht werden durch den Einsatz von Chemie umwelttechnische Probleme aufgeworfen und mit fachlichem Grundwissen kritisiert.

Da wir in diesem Unterrichtsfach mit unterschiedlichen Stoffen und Geräten arbeiten, achten wir besonders auf Arbeitsschutz und eine fachgerechte Entsorgung der Chemikalien.

 

„Chemie ist, wenn es raucht und stinkt. …“…..aber bei uns nicht immer.

 

Ausgewählte Themengebiete ab Klasse 7 (regional) bis Klasse 12 (gymnasial):

  • Herstellung von Stoffgemischen und deren Trennung
  • Metalle und ihre Verwendung
  • Sauerstoff als Bestandteil der Luft
  • ü  Oxidation, Reduktion, Redoxreaktion
  • Säuren, Laugen und Salze
  • Organische Chemie – Die Chemie der Kohlenstoffverbindungen
  • Atombau und Periodensystem
  • Thermodynamik und Reaktionskinetik
  • Elektrochemie

Fachkonferenzleiter: Frau C. Richter und Frau Timm (Stellvertreter)