Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch 4 Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“                                                                                                    

(Albert Einstein)

Zielsetzung des Faches

Fachwissen

Erwerben, Verknüpfen und Anwenden von Grundkenntnissen über die vielfältigen Erscheinungsformen des Lebens.

Erkenntnisgewinn

Anwendung fachspezifischer, naturwissenschaftlicher und allgemeiner Arbeitsweisen sowie Methodenu.a. Beobachten, Vergleichen, Mikroskopieren, Experimentieren und Arbeiten mit Modellen.

Kommunikation

Entwickeln von Fähigkeiten, über biologische Sachverhalte zu kommunizieren, sie zu visualisieren und zu präsentieren, fachlich zu argumentieren und eigene Positionen zu beziehen.

Reflexion

Entwickeln von Fähigkeiten, biologische Sachverhalte zu bewerten, Probleme zu erkennen, Lösungswege zu finden, zu diskutieren und zu beurteilen, u.a. in Bezug auf eine gesunde Lebensführung, den Einfluss des Menschen auf die Natur, den Einsatz biologischer Methoden in der Praxis, Chancen und Risiken der biologischen Forschung.

                                                                                                                                                                 (Inhalte aus dem Kerncurriculum Biologie, verändert)

mögliche Projekte im Schuljahresverlauf:

Kl.5    :         Kneipp – Projekt

Kl.6    :         Anfertigen eines Herbariums

Kl.7,8 :         „Volle Pulle“ – Projekt , Prävention zum Thema Alkohol; „Retten  macht 

                     Schule“ – Ersthelfer sein Beratung durch die Frauenärztin; Projekt zum

                     Ohr und zu Hörschäden; „Be  smart don`t start“, Prävention zum Thema

                     Rauchen; Projekt „AIDS“

Kl.9   :          Behindertensporttag

Kl.11 :          Aphasieprojekt „Die verlorene Sprache“

Kl.11,12 :    naturwissenschaftlicher Tag; „Gläsernes Labor“ Berlin; Welt-AIDS-Tag

                    Plakatwettbewerb zum Thema AIDS in Klassen 7 - 12

Unsere zwei besonderen Bewohner

Sie heißen „Serpi“ und und „Madu“, 2 Konnattern. Der Name Serpi  kommt aus der französischen Sprache. „Serpent“ heißt Schlange. Der Name Madu stammt aus der estnischen Sprache und bedeutet ebenfalls Schlange. Kaum ein Schüler fürchtet sich vor ihnen. Sie sind ein Teil unseres Schullebens geworden. Ihren Platz haben sie im Biologiefachraum. So können sie auch passend in den Biologieunterricht mit einbezogen werden.

welt.png

Fachkonferenzleiter: Frau Dr. Lenschow und Frau Schofeld (Stellvertreter)